Archivierter Artikel vom 03.11.2019, 14:31 Uhr
Minsk

Bahnrad-Weltcup

Keirin-Meister Jurczyk bricht sich das Schlüsselbeinbruch

Der deutsche Keirin-Meister Marc Jurczyk hat sich beim Bahnrad-Weltcup in Minsk wie befürchtet das linke Schlüsselbein gebrochen. Zusätzlich musste eine tiefe Fleischwunde im Hüftbereich genäht werden.

Marc Jurczyk
Musste nach einem Sturz ins Krankenhaus eingeliefert werden: Marc Jurczyk.
Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

„Sein Zustand ist stabil, er fliegt am Montag zurück nach Berlin“, sagte Bundestrainer Detlef Uibel. In der Unfallklinik Berlin-Marzahn soll sich der Erfurter direkt einer Operation unterziehen.

Jurczyk war in einem Vorlauf des Keirin-Wettbewerbs nach einem geplatzten Hinterreifen des Chinesen Zhou Yu unverschuldet in einen Massensturz mit drei weiteren Fahrern verwickelt worden und dürfte den Großteil der Saison mit der Heim-WM Ende Februar in Berlin verpassen. „Die Situation ist alles andere als erfreulich“, sagte Uibel, der nach Jurczyks Ausfall für den Weltcup kommende Woche in Glasgow die Nationalmannschaft für den Teamsprint zurückziehen musste.

Webseite Weltcup