Frankfurt/Main

Radsport

Greipel will mit Akademie Nachwuchs fördern

Von dpa
André Greipel
ARCHIV - André Greipel hat eine Akademie für den Nachwuchs gegründet. Foto: Arne Dedert/dpa

Der deutsche Radsport klagt über Nachwuchsprobleme. Straßenrad-Nationaltrainer Greipel will mit einer Akademie für Talente Abhilfe schaffen.

Lesezeit: 1 Minute

Frankfurt/Main (dpa) – Straßenrad-Nationaltrainer André Greipel will die Nachwuchsprobleme im deutschen Radsport durch eine eigene Akademie vermindern.

Der 41 Jahre alte Straßenrad-Coach hofft mit der Gründung des Programms «the ride direction» junge Talente in örtlichen Vereinen zu entdecken, zusammen mit Partnern zu fördern und sie weiterzuentwickeln, wie der Bund Deutscher Radfahrer mitteilte. «Wir lassen zu viele junge Talente unentdeckt», wurde der elfmalige Etappensieger der Tour de France zitiert.

Wie viele andere Sportarten hat der Radsport mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft fehle es laut Greipel bei jungen Fahrern am passenden Umfeld und an konkurrenzfähigem Material, «um den entscheidenden Entwicklungsschritt zu vollziehen». Neben regelmäßigen Online-Zusammenkünften und Workshops über das Jahr verteilt sind laut Mitteilung gemeinsame Treffen und Trainingsfahrten vorgesehen. Daneben seien gemeinsame Rennen geplant.

© dpa-infocom, dpa:240208-99-919411/3