Monselice

13. Etappe

Bora-Profi Konrad verpasst Sieg beim Giro – Ulissi gewinnt

Patrick Konrad hat den zweiten Etappensieg des deutschen Rad-Teams Bora-hansgrohe beim 103. Giro d'Italia nur knapp verpasst.

Zielsprint
Der Italiener Diego Ulissi (M) vom Team Emirates (VAE) feiert seinen Etappensieg.
Foto: Yuzuru Sunada/BELGA/dpa

Der Österreicher musste sich auf dem 13. Teilstück nach 192 Kilometern von Cervia nach Monselice im Sprint einer Spitzengruppe mit Platz drei begnügen. Den Tagessieg feierte der Italiener Diego Ulissi vor dem Gesamtführenden Joao Almeida aus Portugal.

Nach völlig flachem Streckenverlauf ging es auf den letzten rund 30 Kilometern zur Sache. Am ersten von zwei Anstiegen der vierten Kategorie forcierte Bora-hansgrohe das Tempo für Kapitän Peter Sagan, konnte aber den Top-Sprinter und viermaligen Etappensieger Arnaud Démare nicht final distanzieren. Am zweiten Anstieg bekam Sagan selbst Probleme und konnte im zwölf Kilometer langen Flachstück bis zum Ziel nicht wieder zur Spitze aufschließen.

Am Wochenende stehen zwei wegweisende Teilstücke auf dem Programm. Am Samstag erwartet die Radprofis ein 34 Kilometer langes Einzelzeitfahren, am Sonntag wird eine schwere Bergetappe mit Ziel in Piancavallo in den Dolomiten absolviert.

© dpa-infocom, dpa:201016-99-971919/3

Giro-Homepage

Live-Ergebnis der 13. Etappe