Doha

Knorpelabsplitterung

WM-Dritter Johannes Vetter wird am Fuß operiert

Der Weltmeisterschaftsdritte Johannes Vetter muss sich wegen einer Knorpelabsplitterung im Fuß einer Operation unterziehen. Der 26 Jahre alte Offenburger wird in Frankfurt am Main operiert.

Johannes Vetter
Muss sich am Fuß operieren lassen: Speerwerfer Johannes Vetter.
Foto: David J. Phillip/AP/dpa

„Ich will die Olympia-Vorbereitung nicht in Gefahr bringen“, sagte Vetter nach seinem dritten Platz im Speerwurf-Finale bei der Leichtathletik-WM in Doha.

„Wenn alles gut verläuft, werde ich im November oder Anfang Dezember mit dem Training für die Olympischen Spiele in Tokio beginnen“, sagte Vetter. Der Weltmeister von 2017 peilt im nächsten Jahr den Olympiasieg an: „Mein Anspruch ist, Gold zu gewinnen“, sagte der deutsche Rekordler.

Bei der WM in Doha hatte er mit 85,37 Meter Bronze geholt. Neuer Weltmeister wurde Anderson Peters aus Grenada mit 86,89 Meter vor dem Esten Magnus Kirt, der 86,21 Meter weit warf.

Homepage der WM

WM-Zeitplan

DLV-Aufgebot

DLV-Athletenporträts

Fakten zu Doha

Fakten zum Khalifa International Stadium

WM-Broschüre des DLV