Monaco

Leichtathletik

Start der Diamond League am 14. August – Finale fällt aus

Das Finale der Diamond League in Zürich fällt wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr zum ersten Mal aus.

Diamond League
Die Diamond League beginnt am 14. August.
Foto: Jasper Jacobs/BELGA/dpa

Der Leichtathletik-Weltverband will seine verkürzte Premium-Serie mit elf Ein-Tages-Meetings nun am 14. August in Monaco starten. Die Termine der umstrukturierten Saison gab World Athletics bekannt.

Da es „unmöglich wäre, gleiche Wettbewerbsbedingungen und ein faires Qualifikationssystem zu gewährleisten“, wurde das Finale gestrichen. „Weltklasse Zürich“ soll dafür 2021 und im WM-Jahr 2022 wieder Finalstation sein. Im August sollen drei, im September fünf und im Oktober noch einmal drei Meetings stattfinden – die letzte Veranstaltung am 17. Oktober in China.

Eugene (US-Bundesstaat Oregon), wo 2022 die um ein Jahr verschobene Leichtathletik-WM stattfinden soll, ist am 4. Oktober die drittletzte Station der Diamond League.

Jeder Organisator soll das Format seines Meetings und die jeweiligen Disziplinen zwei Monate vorher bekanntgeben, informierte der Weltverband. Dieses Zeitfenster dient auch den Athleten, um sich körperlich und mental vorzubereiten, motiviert zu bleiben und ihr Training für den Wettkampf anzupassen.

Mitteilung von World Athletics zur DL-Saison 2020