Archivierter Artikel vom 10.06.2019, 14:42 Uhr
Portland

Doppelstart in USA

Mittelstrecklerin Klosterhalfen schafft WM-Norm

Die Leverkusener Mittelstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen hat bei einem Doppelstart in Portland (USA) ihre gute Frühform unter Beweis gestellt.

Konstanze Klosterhalfen
Hat bei einem Doppelstart in den USA ihre gute Frühform gezeigt.
Foto: Soeren Stache – dpa

Die 22-Jährige, die seit dem Winter im Nike Oregon Project an der US-Westküste trainiert, blieb als Siegerin über 1500 Meter in 4:03,30 Minuten um 3,20 Sekunden unter der Norm für die Weltmeisterschaften, die im Herbst in Dohas Hauptstadt Katar stattfinden. Laut Angaben des Deutschen Leichtathletik-Verbandes war es die viertschnellste 1500-Meter-Freiluft-Zeit in der Karriere der Rheinländerin.

Kurz zuvor hatte sie im 800-Meter-Lauf in 2:04,18 Minuten Rang sieben belegt. Die aus Russland stammende Julia Stepanowa, die mit ihren Aussagen die russische Doping-Affäre in Gang gebracht hatte, belegte in 2:05,75 Minuten den zehnten Platz.

Ergebnisse aus Portland

Bericht auf leichtathletik.de