Archivierter Artikel vom 06.05.2021, 13:30 Uhr
Darmstadt

Wettkämpfe in Braunschweig

Leichtathletik-DM ohne Zuschauer und mit Olympia-Tickets

Die nationalen Meisterschaften vom 4. bis 6. Juni in Braunschweig sind die wichtigste Etappe für die deutschen Leichtathleten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio.

Cheftrainerin
Annett Stein: «Ich erwarte sehr leistungsstarke Wettkämpfe.».
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

„Ich erwarte sehr leistungsstarke Wettkämpfe“, sagte Annett Stein, die Cheftrainerin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, bei einer digitalen Pressekonferenz. „Wir haben zwar Obergrenzen der Teilnehmerzahl und sehr hochgesteckte Normen, aber wir haben ein Ziel: Wir wollen Olympia-Tickets vergeben.“

Mit den Nominierungsrichtlinien habe der DLV die Voraussetzungen dafür geschaffen. „Die Erstplatzierten jeder Disziplin mit schon erfüllter Norm lösen vor Ort fast schon die Olympia-Tickets. Sie werden vorrangig von uns nominiert“, erklärte Stein. „Das ist der Anreiz für viele, die schon über den langen Nominierungszeitraum ihre Normen erfüllen konnten. Sie wollen sich bei den Titelkämpfen in eine sichere Position für die Olympischen Spiele bringen.“

Die nationalen Titelkämpfe in Braunschweig, die ohne Zuschauer und mit strengen Hygienemaßnahmen stattfinden werden, sind wie 2019 ein Teil der Finals 2021 mit insgesamt 18 deutschen Meisterschaften vom 4. bis 6. Juni in Berlin und Nordrhein-Westfalen. „In Corona-Zeiten kann man damit leben, die Außenstelle der Finals zu sein“, meinte Stein. Vor zwei Jahren standen die Leichtathleten mit ihren Wettkämpfen in Berlin im Mittelpunkt des Interesses.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-492229/2

Informationen zur DM in Braunschweig mit Zeitplan