Rom

Leichtathletik

Hartmann über 200 Meter nach Fehlstart disqualifiziert

Von dpa
Joshua Hartmann
Nach einem Fehlstart war für Joshua Hartmann (r) Schluss über 200 Meter. Foto: Michael Kappeler/dpa

Joshua Hartmann hat über die 200 Meter enormes Potenzial. Bei der EM in Rom zeigt er das abermals nicht.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Rom (dpa). Der deutsche Sprinter Joshua Hartmann ist bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Rom nach einem Fehlstart über 200 Meter qualifiziert worden. Der nationale Rekordhalter aus Köln musste damit einen Tag nach seinem 25. Geburtstag einmal mehr eine Enttäuschung bei internationalen Titelkämpfen verkraften. «Ich werde das nehmen wie jede Niederlage. Ich werde aufstehen und stärker zurückkommen», sagte Hartmann im ZDF.

Den Sieg holte sich am Dienstag der Schweizer Timothé Mumenthaler in 20,28 Sekunden vor dem Italiener Filippo Tortu, der nach 20,41 Sekunden ins Ziel kam. Dritter wurde der Schweizer William Reais.

Hartmann hatte es im vorigen Jahr bei seinem Rekordlauf in Kassel nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst, als erster deutscher Sprinter die Marke von 20 Sekunden zu unterbieten. Bei der folgenden Weltmeisterschaft in Budapest war er früh ausgeschieden.

© dpa-infocom, dpa:240610-99-348200/2