Archivierter Artikel vom 20.03.2011, 10:28 Uhr

Doping: Griechische Dreispringerin Devetzi gesperrt

Athen (dpa). Die griechische Dreispringerin Chryssopigi Devetzi ist wegen Verweigerung einer Dopingkontrolle für zwei Jahre gesperrt worden.

Sperre
Chryssopigi Devetzi ist wegen Verweigerung einer Dopingkontrolle für zwei Jahre gesperrt worden.
Foto: DPA

Nach Angaben des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) endet die Strafe am 8. Dezember 2012. Damit verpasst die 35-Jährige die Olympischen Spiele 2012 in London und die Option auf ihre dritte Olympia-Medaille nach 2004 (Silber) und 2008 (Bronze).

Der Fall liegt nach Aussagen eines Sprechers des griechischen Leichtathletikverbandes (SEGAS) fast zwei Jahre zurück. Devetzi verweigerte während eines Aufenthaltes in der Ukraine im Mai 2009 eine unangemeldete Dopingkontrolle. Die IAAF informierte zwar den griechischen Verband, doch dieser beschäftigte sich nicht mehr mit dem Fall, weil Devetzi vorübergehend nicht mehr aktiv war.

Die Strafe wurde erst verhängt, nachdem Devetzi andeutete, sie könnte 2012 in London doch noch dabei sein, berichtete das griechische Staatsradio (NET). Die IAAF hatte bislang keine Sanktionen bekanntgegeben.