Berlin/Daegu

Auch Geher Höhne muss WM-Start absagen

Das DLV-Team für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu/Südkorea schrumpft. Nach der Absage von Dreisprung-Rekordlerin Katja Demut (Jena) musste auch 50-Kilometer Geher-Routinier André Höhne (Berlin) seinen Startverzicht erklären.

Absage
André Höhne hat wegen muskulärer Probleme seinen Start bei der WM in Südkorea abgesagt.
Foto: DPA

Muskuläre Probleme im Oberschenkel verhindern eine Teilnahme an den Titelkämpfen. «Das ist bitter», kommentierte DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen die Absagen auf der Webseite «leichtathletik.de». Die deutsche Mannschaft für die WM in Daegu (27. August bis 4. September) umfasst damit noch 72 Aktive.