Archivierter Artikel vom 05.07.2020, 21:45 Uhr
Krasnodar

Sieg in Krasnodar

Zenit St. Petersburg vorzeitig wieder russischer Meister

Zenit St. Petersburg ist erneut russischer Fußball-Meister. Der Titelverteidiger kam zu einem 4:2 (2:1)-Auswärtserfolg beim Tabellendritten FK Krasnodar und ist nun vier Spieltage vor Abschluss der Meisterschaft nicht mehr von der Top-Position zu verdrängen.

Jubel
Zenit St. Petersburg wurde erneut russischer Fußball-Meister.
Foto: Dmitri Lovetsky/AP/dpa

Zenit führt mit 62 Zählern die Tabelle vor Lok Moskau an, das sich 0:0 vom PFK Sotschi getrennt hatte und nun 13 Punkte hinter dem Team aus St. Petersburg liegt.

Für Zenit ist es nach 2007, 2010, 2012, 2015 und 2019 der sechste Titel in der russischen Premier Liga.

Die Tore für die Mannschaft von Trainer Sergej Semak schossen der Iraner Sardar Azmoun (5./52.), Artjom Dzyuba (45.+1, Elfmeter) und Alexej Sutormin (71.). Für Krasnodar war Daniil Utkin zweimal erfolgreich (29./50.).

© dpa-infocom, dpa:200705-99-683595/2

Match-Statistik