Archivierter Artikel vom 13.02.2020, 04:51 Uhr
Paris

Trainer Paris Saint-Germain

Tuchel-Kritik: „schlechteste Trainer seit Einstieg Katars“

Der frühere französische Fußballstar Luis Fernandez sieht Thomas Tuchel sehr kritisch und prophezeit dem deutschen Trainer bei Paris Saint-Germain noch eine schwere Zeit.

Lesezeit: 1 Minuten
Luis Fernandez
Übt Kritik an PSG-Trainer Thomas Tuchel: Luis Fernandez.
Foto: Oliver Weiken/EPA/dpa

„Mit Blick auf die Ergebnisse der vergangenen Saison ist Tuchel der schlechteste Trainer seit dem Einstieg Katars“, sagte der Ex-Profi und -Trainer von PSG der Deutschen Presse-Agentur. Fernandez sieht Tuchel noch nicht als internationalen Spitzentrainer: „Er ist immer noch weit entfernt vom Niveau eines Jürgen Klopp, Pep Guardiola oder Carlo Ancelotti.“ Qatar Sports Investments übernahm den Verein 2011.

Tuchel war in seiner Premieren-Saison mit PSG zwar Meister geworden, schied aber im Achtelfinale der Champions League aus. Er verlor nach vier Pokalsiegen in Folge das Cup-Endspiel und schied nach fünf PSG-Erfolgen hintereinander im Liga-Pokal im Viertelfinale aus.

Vor allem das Scheitern in der Champions League an Manchester United nach einem 2:0-Auswärtssieg durch eine 1:3-Heimniederlage hänge Tuchel noch nach, meinte Fernandez. „Das hat auf jeden Fall seine Spuren hinterlassen“, sagte der Europameister von 1984 und heutige TV-Experte: „Ob dieses Trauma überwunden ist, werden wir gegen Dortmund sehen.“

Um Trainer bleiben zu können, müsse Tuchel aber nicht nur im Achtelfinale gegen seinen Ex-Club weiterkommen, sagte der 60-Jährige, der von 1978 bis 1986 für PSG spielte und den Verein von 1994 bis 1996 sowie von 2000 bis 2003 trainierte. „Die Vereins-Bosse erwarten den Einzug ins Finale“, sagte Fernandez: „Und sie haben eigentlich auch alle Voraussetzungen dafür. Aber sie müssen auf jeden Fall auch Respekt haben vor Dortmund.“

Luis Fernandez bei beinsports.com