Sarajevo

Safet Susic neuer Trainer von Bosnien-Herzegowina

Safet Susic ist vom Fußballverband Bosnien-Herzegowinas (FS BiH) zum neuen Trainer der Nationalelf gewählt worden.

Alle 13 anwesenden Vorstandsmitglieder hätten für Susic gestimmt, berichteten die Zeitung «Dnevni avaz» und andere Medien übereinstimmend. Einziger Gegenkandidat war der ehemalige Bundesliga-Profi Sergej Barbarez. Vor seiner Wahl habe der 54-jährige Susic die Bedingung des Verbandes akzeptiert, seinen Wohnsitz von Paris nach Sarajevo zu verlegen, hieß es weiter.

Susic begann seine Karriere in Sarajevo, wo er zwischen 1972 und 1982 in 350 Spielen 250 Tore schoss. Neun Jahre spielte er dann in der Elf von Paris Saint-Germain. Für das jugoslawische Nationalteam trat er 54 Mal an und erzielte 21 Tore. Seine Trainerkarriere startete Susic 1994 in Cannes. Daneben trainierte er zahlreiche türkische Vereinsmannschaften wie Istanbulspor, Konyaspor oder Ankaraspor.

In Sarajevo folgt Susic jetzt auf der Trainerbank Miroslav Blazevic, der mit seinem Team in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Südafrika gescheitert war.