Kiew

Rätsel um ukrainischen Nationaltrainer

Der ukrainische Fußball-Nationaltrainer Alexej Michailitschenko geht davon aus, dass er nicht mehr im Amt ist.

«Unser Vertrag ist am 1. Dezember ausgelaufen, und wir haben noch keinen Vorschlag für eine Verlängerung erhalten», sagten der 46-Jährige und seine Assistenten nach Angaben der Agentur Itar-Tass in Kiew. Die Ukraine, die 2012 gemeinsam mit Polen die Europameisterschaft ausrichtet, war in der Relegation zur Weltmeisterschaft im kommenden Sommer in Südafrika an Griechenland gescheitert. Michailitschenko hatte im Januar 2008 die Nachfolge von Oleg Blochin angetreten.