Archivierter Artikel vom 12.02.2020, 20:51 Uhr
Dijon

Rekord-Pokalsieger

Paris Saint-Germain stürmt ins Pokal-Halbfinale

Paris Saint-Germain ist ins Halbfinale des französischen Fußball-Pokals gestürmt. Sechs Tage vor dem Champions-League-Achtelfinale bei Borussia Dortmund gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel das Viertelfinalduell bei FCO Dijon mit 6:1 (2:1).

PSG-Coach
Kann sich über den Einzug von PSG ins Halbfinale des französichen Pokals freuen: Trainer Thomas Tuchel.
Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Nach einem Eigentor der Gastgeber durch Wesley Lautoa (1. Minute) trafen für den Favoriten Kylian Mbappé (44.), Thiago Silva (50.) und Pablo Sarabia (56./90.+1). Kurz vor Schluss hatte auch noch Dijons Verteidiger Senou Coulibaly ins eigene Netz (86.) getroffen.

PSG ist mit zwölf Titeln Rekord-Pokalsieger in Frankreich. Im vorigen Jahr verlor das Tuchel-Team das Finale im Elfmeterschießen gegen Stade Rennes. Davor holten die Hauptstädter den Cup vier Mal in Serie. Rennes hatte am Vortag als erste Mannschaft das Halbfinale erreicht.

Homepage Coupe de France (franz.)