Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 09:54 Uhr
Olbia

Novum: Stadionverbot für Profi-Fußballer

Weil er einen gegnerischen Torwart angegriffen hat, ist der italienische Profifußballer Giuseppe Giglio mit einem europaweiten Stadionverbot belegt worden.

Der Spieler des Drittligisten Olbia Calcio darf als Zuschauer ein Jahr lang kein Fußballstadion mehr betreten, ordnete der Polizeichef der sardischen Stadt Sassari, Cesare Palermi, an. Wie die «Gazzetta dello Sport» berichtete, erhielt der 31-Jährige eine Ausnahmegenehmigung für die Partien seines Clubs, um als Spieler auflaufen zu können.

Der sogenannte «Daspo» ist eigentlich für gewalttätige Fußballfans vorgesehen, um sie an weiterer Randale in den Stadien zu hindern. Giglio erhielt das Stadionverbot, weil er im sardischen Lokalderby gegen Alghero am 10. Januar dem gegnerischen Keeper einen Faustschlag versetzt hatte.