Athen

«Kalte Dusche» im griechischen Pokal-Halbfinale

Im Halbfinale des griechischen Fußball-Pokals haben die beiden Teams von PAS Ioannina und Panathinaikos Athen im wahrsten Sinne des Wortes eine kalte Dusche erlebt.

In der ersten Halbzeit des Pokal-Rückspiels in Ioannina wurde offenbar wegen einer falschen Programmierung die Rasen-Sprühanlage in Gang gesetzt. Meterhohe Wasserfontänen, die sich drehten, zwangen die völlig nass gespritzten Spieler zu flüchten. Das sorgte bei den rund 7000 Zuschauern für Beifall und Gelächter, wie das Fernsehen zeigte. Das Spiel wurde für sieben Minuten unterbrochen. Die Partie endete 0:0, damit steht Panathinaikos nach dem 3:1-Hinspielsieg im Pokalfinale.