São Paulo

Fußball-Legende

„Ist guter Laune“: Pelé erholt sich nach Tumor-Operation

Nach der Entfernung eines Tumors am Darm ist die brasilianische Fußball-Legende Pelé auf dem Weg der Besserung. Er habe die Intensivstation verlassen und befinde sich im Krankenhaus auf einem normalen Zimmer, schrieb der 80-Jährige auf Instagram.

Pelé
Ist nach seiner Tumor-OP auf dem Wege der Besserung: Fußball-Legende Pelé.
Foto: Antonio Lacerda/EFE/dpa

Er werde jeden Tag glücklicher und sei bereit, „90 Minuten zu spielen, plus Verlängerung. Bald werden wir wieder beieinander sein!“ Pelé bedankte sich für alle Nachrichten, die ihn erreicht hätten.

Seine Tochter hatte bereits zuvor von der Genesung berichtet. „Er hat keine Schmerzen und ist guter Laune“, schrieb Kely do Nascimiento am Vortag auf Instagram. „Er ist ein bisschen sauer, dass er nur Wackelpudding essen darf, aber er wird es aushalten.“

Vor gut einer Woche wurde dem 80-Jährigen ein Tumor am Dickdarm entfernt, den Ärzte in einer Klinik in São Paulo zuvor bei einer Routineuntersuchung entdeckt hatten. Danach blieb er zunächst auf der Intensivstation. Pelés Gesundheit gab in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge. Er unterzog sich mehreren Operationen an der Hüfte. Zudem hatte er Probleme an der Wirbelsäule und am Knie. Vor zwei Jahren wurde ihm nach einer Harnwegsinfektion ein Nierenstein entfernt.

Pelé bestritt 92 Länderspiele und gewann drei WM-Titel (1958, 1962, 1970) mit der Seleção.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-214268/3

Intagram-Post Kely do Nascimiento