Hitzewelle in Rio: «Wasserpausen» für Fußballer

Rio de Janeiro (dpa). Aufgrund der Hitzewelle in Rio de Janeiro mit Temperaturen von über 40 Grad bekommen die Fußballspieler der Regional-Meisterschaft zwei zweiminütige «technische Pausen», in denen die Kicker Wasser trinken können.

Ausgenommen sind nur die Partien, die vom größten brasilianischen TV-Sender Globo direkt übertragen werden. Dies teilte der Präsident der Schiedsrichterkommission des Fußballverbandes von Rio, Jorge Rabello, mit. Die «Wasserpausen» sollen nach der 20. Minute jeder Halbzeit gewährt werden. Für die Spieler der live übertragenen Partien heißt es dagegen: «Durchhalten».