Manchester

Premier League

Guardiola: Liverpool jetzt Favorit in England

Von dpa
Pep Guardiola
Der Trainer des Premier-League-Clubs Manchester City: Pep Guardiola. Foto: Dave Thompson/AP/dpa

Nach dem eigenen Remis gegen den FC Arsenal hält Man-City-Trainer Guardiola einen anderen Club für den Favoriten in der Premier League. Aus einem einfachen Grund.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Manchester (dpa). Startrainer Pep Guardiola sieht nach dem Remis von Manchester City im Spitzenspiel gegen den FC Arsenal den FC Liverpool mit Jürgen Klopp in der klaren Favoritenrolle im englischen Titelrennen.

«Der Erste ist immer Favorit», sagte Guardiola mit Blick auf die Tabelle. Spitzenreiter Liverpool war nach dem eigenen 2:1 gegen Brighton & Hove Albion der Gewinner des Wochenendes und führt die Premier League mit 67 Punkten vor Arsenal (65) und Man City (64). Die beiden Verfolger hatten sich am Sonntagabend 0:0 getrennt.

«Der zweite Favorit ist Arsenal, wir der dritte – wir haben es nicht in der eigenen Hand», sagte Guardiola, der in der vergangenen Saison mit City das Triple gewonnen hatte. «Als wir oben standen, waren wir Favorit. Es lag in unserer Hand, jetzt nicht mehr. So einfach ist das.»

Gegen Arsenal erzielte Man City Angaben der Nachrichtenagentur PA zufolge erstmals seit wettbewerbsübergreifend 58 Heimspielen kein Tor. «Sie sind meiner Meinung nach mit Abstand die beste Mannschaft der Welt», sagte Arsenal-Trainer Mikel Arteta über die Cityzens. «Sie haben den mit Abstand besten Trainer der Welt.»

© dpa-infocom, dpa:240401-99-526440/2