Archivierter Artikel vom 04.02.2010, 15:38 Uhr
Berlin

Fußball-Profi Kevin Boateng legt Einspruch ein

Fußball-Profi Kevin Boateng hat Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt und ist damit dem Schritt seines ehemaligen Hertha-Mannschaftskollegen Patrick Ebert gefolgt.

Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte einen Bericht der «Bild»-Zeitung, wonach der 22-jährige Boateng den Strafbefehl über angeblich 56 000 Euro nicht bezahlen will. Damit kommt es auch in diesem Fall zu einer Verhandlung, der Termin steht wie bei Ebert noch nicht fest.

Dem mittlerweile beim FC Portsmouth in der englischen Premier League spielenden Boateng und Ebert wird Sachbeschädigung vorgeworfen. Beide werden beschuldigt, im März 2009 im Berliner Stadtteil Wilmersdorf mehrere parkende Autos beschädigt zu haben. Ebert hatte im Herbst einen Strafbefehl in Höhe von rund 50 000 Euro zurückgewiesen und beteuert weiterhin seine Unschuld.