FC Porto gewinnt portugiesischen Supercup

Lissabon/Aveiro (dpa) – Der FC Porto hat zum 17. Mal den portugiesischen Fußball-Supercup gewonnen. Der Pokalsieger der abgelaufenen Saison bezwang Meister Benfica Lissabon in Aveiro mit 2:0 (1:0).

Benfica Lissabon –  FC Porto
Rolando (m) vom FC Porto hat das Auftakttor beim 2:0 gegen Benfica Lissabon erzielt.

Vor 30 000 Zuschauern schossen Innenverteidiger Rolando (3. Minute) und der kolumbianische Nationalstürmer Radamel Falcao (67.) die Tore der «Drachen». Porto war über die gesamte Partie deutlich überlegen. «Man traut uns diese Saison nicht viel zu, aber wir lachen über dieses Misstrauen», sagte der neue Porto-Trainer André Villas-Boas. Die portugiesische Meisterschaft beginnt am 13. August.