Archivierter Artikel vom 30.03.2021, 15:33 Uhr
London

Vierte Liga

Englische Schiedsrichterin pfeift erstmals Männer-Profispiel

Zum ersten Mal wird eine Frau als Schiedsrichterin eine Partie im englischen Profi-Fußball der Männer leiten. Rebecca Welch soll am 5. April das Viertliga-Spiel zwischen Harrogate Town und Port Vale pfeifen.

Rebecca Welch
Soll das Viertliga-Spiel zwischen Harrogate Town und Port Vale pfeifen: Schiedsrichterin Rebecca Welch.
Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

„Ich war mir ursprünglich gar nicht wirklich bewusst, dass ich als erste Schiedsrichterin eingesetzt werde“, sagte die 37-jährige der Nachrichtenagentur AP. „Ich hab einfach den Auftrag bekommen und mich total gefreut. Aber wenn du dann darüber nachdenkst, merkst du: „Du bist die erste Frau, die sowas jemals macht“, also bin ich extrem stolz darauf, und meine Familie ist auch extrem stolz.“ Welch hatte 2017 das Pokalfinale der Frauen geleitet.

Im Fußball der Männer sind Schiedsrichterinnen in England noch eine Seltenheit. In der Premier League ist Sian Massey-Ellis als Linienrichterin aktiv. Die erste Offizielle im Fußball-Oberhaus überhaupt war Wendy Toms.

Welch sieht nun immerhin einen positiven Trend. „Es zeigt, dass es wirklich Möglichkeiten für junge Mädchen gibt, die sich fragen, ob sie bereit sind, die Pfeife in die Hand zu nehmen oder schon Schiedsrichterinnen sind“, sagte sie. „Sie können darauf hinarbeiten, Schiedsrichterin in der (unterklassigen) EFL zu werden oder wie Sian Massey-Ellis in der Premier League.“

© dpa-infocom, dpa:210330-99-29628/2

Sky-Sports-Bericht

The-Times-Bericht