Manchester

Premier League

«Bild»: Treffen zwischen Tuchel und ManUnited-Vertreter

Von dpa
Thomas Tuchel
ARCHIV - Thomas Tuchel soll sich angehört haben, was bei Manchester United in Sachen Trainerjob geht. Foto: Uwe Anspach/dpa

Was macht Tuchel nach seiner Zeit beim FC Bayern? Angeblich soll Manchester United interessiert sein. Problem 1: Noch ist der Trainerstuhl dort besetzt. Problem 2: Angeblich will Tuchel eine Auszeit.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Manchester (dpa). Thomas Tuchel steht bei Manchester United offenbar weiter hoch im Kurs. Wie die «Bild» berichtet, traf sich der Ex-Bayern-Trainer in Monaco mit Sir Jim Ratcliffe, Anteilseigner des Traditionsclubs.

Der britische Milliardär soll sich demnach Tuchels Visionen für die Zukunft des englischen Fußball-Rekordmeisters angehört haben, um eine Zusammenarbeit für die anstehende Saison auszuloten.

Laut einem Bericht der «The Sun» soll es in den jüngsten Wochen sogar zwei Treffen von Tuchel mit Ratcliffe gegeben haben. Allerdings schrieb das britische Boulevardblatt am Sonntag auch: «Thomas Tuchel hat Manchester United brüskiert und ihnen mitgeteilt, dass er plant, eine Pause vom Fußball zu nehmen.» Belege oder Quellen dafür lieferte «The Sun» nicht.

Auch Sancho wohl Thema in den Gesprächen

Der aktuelle United-Trainer Erik ten Hag hatte das Team in der abgelaufenen Premier-League-Saison nur auf Platz acht geführt und steht deshalb in der Kritik. Allerdings holte der 54-Jährige den FA-Cup im Finale gegen Meister und Stadtrivale Manchester City – was seine Chancen auf einen Verbleib im Old Trafford erhöht haben dürfte.

Auf die Frage, ob es eine Zusicherung seitens des Vereins gegeben habe, sagte ten Hag «Voetbal International» vor zwei Wochen: «Das ist nicht notwendig. Wir gehen in die nächste Saison.» Den Spekulationen um den Trainerposten bei den Red Devils tut dies offenbar keinen Abbruch.

Laut «Bild» soll Tuchel (50) auch Möglichkeiten aufgezeigt haben, wie er den an Borussia Dortmund verliehenen Jadon Sancho wieder ins Team integrieren will. Sancho, der 2021 für 85 Millionen Euro vom BVB nach Manchester wechselte, war unter ten Hag aus dem Kader gestrichen worden. Beim BVB blühte er in der Rückrunde wieder auf.

Tuchel genießt in England seit seiner Zeit beim FC Chelsea generell einen guten Ruf. Mit den Blues um den damaligen Abwehrspieler Antonio Rüdiger gewann er 2021 die Champions League im Finale gegen Manchester City.

© dpa-infocom, dpa:240609-99-330193/3