Archivierter Artikel vom 17.01.2010, 11:12 Uhr
Innsbruck

Zweite Handball-EM für Schiedsrichter-Brüder Methe

Die Zwillingsbrüder Bernd und Reiner Methe aus dem hessischen Vellmar sind die deutschen Schiedsrichter bei der Handball-EM in Österreich.

Nach der WM 2007 im eigenen Land ist das Turnier für die beiden 45 Jahre alten Referees der zweite Einsatz bei einem großen Männer-Championat, nachdem sie bereits im Jahr 2000 Spiele in Rumänien bei der Frauen-EM geleitet haben. «Wir freuen uns auf die Europameisterschaft, sind sehr gut vorbereitet und fühlen uns topfit», sagte Reiner Methe. Insgesamt sind zwölf Schiedsrichter- Paare aus zwölf Nationen bei der EM im Einsatz.

Neben einem Vier-Nationen-Turnier am vergangenen Wochenende hat das Duo, das bislang zusammen 598 Partien für den Deutschen Handballbund (DHB) gepfiffen hat, in der EM-Vorbereitung einen Lehrgang mit Leistungstests absolviert. «Schließlich müssen wir vor Turnierbeginn noch einen Mini-Kurs absolvieren, bei dem auch unsere körperliche Fitness anhand eines Laktattests unter die Lupe genommen wird. Außerdem haben wir zur Einstimmung auf die anspruchsvollen Aufgaben im Vorfeld viele Videos geschaut und analysiert», berichtete das Gespann.