Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 16:34 Uhr
Leipzig

Zwei Champions-League-Plätze für Handball-Frauen

Die Handball-Bundesliga der Frauen hat künftig zwei Startplätze in der Champions League. Das teilte die Europäische Handball-Föderation (EHF) mit.

Grund dafür ist die Verbesserung Deutschlands in der europäischen Club-Rangliste vom neunten auf den siebten Rang. Zudem bekommt die Bundesliga auch einen weiteren Platz im EHF-Pokal. Dafür fallen die bislang zwei Startplätze im Challenge Cup weg, so dass Deutschland weiterhin fünf Mannschaften in den Europacup-Wettbewerben Champions League (2), EHF- Cup (2) und Cup der Pokalsieger (1) stellt.

Wichtige Veränderung gibt es von der kommenden Spielzeit an auch in der «Königsklasse» der Männer. Der Champions-League-Sieger ist künftig nicht mehr automatisch für die darauffolgende Saison qualifiziert und kann damit keinen zusätzlichen Startplatz für seine Liga sichern. Stattdessen finden auf Beschluss des EHF-Exekutivkomitees wie zu Beginn des laufenden Wettbewerbes vier Qualifikations-Turniere sowie ein sogenanntes Wildcard-Turnier statt. Die jeweiligen Sieger erreichen die Gruppenphase.