Wien

Island nach Sieg über Polen EM-Dritter

Islands Handballer haben bei der EM in Österreich die Bronzemedaille gewonnen. Im «kleinen Finale» bezwang der Olympia-Zweite in Wien den WM-Dritten Polen mit 29:26 (18:10) und sicherte sich dadurch den dritten Platz.

Vor rund 9000 Zuschauern in der Stadthalle warf für Island Gudjon Valur Sigurdsson (8) vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen die meisten Tore. Beste Werfer für Polen waren Michal Jurecki und Tomas Tluczynski vom TuS N-Lübbecke (je 4). Im anschließenden Endspiel standen sich wie im WM-Finale 2009 Frankreich und Kroatien gegenüber. Die deutsche Mannschaft hatte das Turnier als Zehnter beendet.