Braga

Gummersbach erreicht Europapokal-Viertelfinale

Die Handballer des VfL Gummersbach haben das Viertelfinale im Europapokal der Pokalsieger erreicht. Der Bundesligist entschied das Achtelfinal-Rückspiel beim portugiesischen Club ABC Braga mit 28:27 (13:15) für sich.

Bereits das Hinspiel hatte Gummersbach eine Woche zuvor mit 30:26 gewonnen. «Zwischenzeitlich wurde es zwar noch mal eng, am Ende haben wir uns aber verdient durchgesetzt», sagte VfL-Geschäftsführer Axel Geerken.

Vor 1200 Zuschauern in Braga hatten die Gäste zunächst Mühe ihren Rhythmus zu finden. In der 40. Minute verbuchten die Hausherren sogar einen Vier-Tore-Vorsprung, doch dann kontrollierte Gummersbach das Spiel. «In der Schlussphase hat sich die Mannschaft konzentriert», sagte Geerken. Adrian Pfahl war mit elf Treffern bester Gummersbacher Torschütze.