Archivierter Artikel vom 19.01.2021, 17:28 Uhr
Alexandria

Turnier in Ägypten

DHB-Team trifft bei WM auf Spanien, Polen und Brasilien

Kairo (dpa). Deutschlands Handballer treffen in der WM-Hauptrunde auf Spanien, Polen und Brasilien. Die Iberer gewannen in Kairo ihr abschließenden Vorrundenspiel gegen Tunesien mit 36:30 (17:14) und qualifizierten sich als Erster der Gruppe B für die zweite Turnierphase.

Spanien – Tunesien
Die Spanier gewannen ihr abschließenden Vorrundenspiel: Jorge Maqueda Peno (M) steigt zum Wurf aufs tunesische Tor hoch.
Foto: ---/Egypt 2021 Men's Handball World Championship/dpa

Durch den Sieg des Europameisters erreichten auch Brasilien und Polen die nächste Runde. Das direkte Duell gewannen die Polen klar mit 33:23 (13:11).

Japans Trainer
Trainiert Japans Handball-Nationalmannschaft seit 2017: Der ehemalige deutsche Bundestrainer Dagur Sigurdsson.
Foto: -/Egypt 2021 Men's Handball World Championship/dpa

Weltmeister Dänemark löste seine letzte Vorrundenaufgabe in der Gruppe D beim 31:20 (15:10) gegen Argentinien souverän und nimmt 4:0 Punkte mit in die Hauptrunde. Dort kommt es unter anderem zum Duell mit dem EM-Zweiten Kroatien, der sich in der Gruppe C durch ein 26:24 (13:11) gegen Katar den Sieg sicherte.

Zuvor hatte Ex-Bundestrainer Dagur Sigurdsson mit Japan die Hauptrunde erreicht. Der Olympia-Gastgeber gewann in Alexandria das entscheidende Vorrundenspiel gegen Angola mit 30:29 (16:12) und geht mit 1:3 Punkten in die zweite Turnierphase.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-88563/6

WM-Spielplan