Berlin

Corona-Krise

PGA lockert Auflagen – Kaymer startet in Kalifornien

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer greift nach rund fünf Monaten wieder ins Turniergeschehen ein.

Martin Kaymer
Zurück auf der PGA Tour: Martin Kaymer.
Foto: Sven Hoppe/dpa

Der 35-Jährige aus Mettmann wird ab Donnerstag auf der PGA Tour bei der Barracuda Championship im kalifornischen Truckee starten, teilte sein Management mit. Kaymers letzter Wettbewerb war Anfang März das Commercial Bank Qatar Masters in Doha.

Die kurzfristige Zusage des zweimaligen Majorsiegers für die mit 3,5 Millionen dotierte Veranstaltung war möglich, nachdem die PGA die 14-tätige Quarantäne für internationale Spieler nach Rücksprache mit dem Weißen Haus aufgehoben hatte. Allerdings müssen sich die Golfprofis sofort nach ihrer Ankunft und anschließend regelmäßig auf das Coronavirus testen lassen und dürfen mit keinem außerhalb des PGA-Tour-Trosses Kontakt haben.

Eine Woche nach Kaymers Auftritt im Tahoe Mountain Club startet der frühere Weltranglistenerste beim ersten Major-Turnier des Jahres, der PGA Championship in San Francisco. 2010 hatte Kaymer das prestigeträchtige Major gewonnen und damit einen seiner größten Karriereerfolge gefeiert.

Wegen der Corona-Krise hatte die millionenschwere PGA-Tour zunächst lange pausiert und erst seit dem 11. Juni den Turnierbetrieb wieder aufgenommen. Die European Tour startete am 9. Juli mit einem kleinen Turnier in Österreich wieder.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-943028/2

Spielerprofil von Martin Kaymer

Homepage Barracuda Championship