New York

PGA-Tour

Keine weitere Überraschung: Jäger fällt bei US Open zurück

Golfprofi Stephan Jäger hat am dritten Tag der 120. US Open in New York einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der in den USA lebende 31-Jährige spielte nur eine schwache 79er-Runde auf dem schwierigen Par-70-Platz des Winged Foot Golf Clubs.

Stephan Jäger
Konnte am dritten Tag der US Open nicht an seine guten Leistungen anknüpfen: Stephan Jäger.
Foto: Charles Krupa/AP/dpa

Mit insgesamt 220 Schlägen fiel der gebürtige Münchner vor der Schlussrunde vom zwölften auf den geteilten 40. Rang zurück. Jäger hatte sich mit starken Leistungen auf der zweitklassigen Korn-Ferry-Tour sein Ticket für die US Open gesichert.

Matthew Wolff geht beim zweiten Major-Turnier des Jahres als Spitzenreiter in die Finalrunde. Der 21 Jahre alte Amerikaner übernahm bei der mit 12,5 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung mit 205 Schlägen die Führung vor seinem Landsmann Bryson DeChambeau (207) und dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (209). Deutschlands Golfstar Martin Kaymer und US-Superstar Tiger Woods waren bereits nach dem zweiten Tag vorzeitig ausgeschieden. Wegen der Corona-Krise sind keine Fans auf dem Golfplatz zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:200920-99-633574/2

Offizielle Homepage der 120. US Open

Leaderboard

Profil von Stephan Jäger auf pgatour.com