Archivierter Artikel vom 01.12.2020, 09:40 Uhr
London

Golf-Touren

European Tour und PGA Tour vereinbaren engere Zusammenarbeit

Die beiden weltweit bedeutendsten Golf-Touren haben in der Corona-Krise eine weitreichende Zusammenarbeit beschlossen.

Golf
Die European Tour und die PGA Tour werden in Zukunft enger zusammenarbeiten.
Foto: picture alliance / dpa

Die European Tour und die amerikanische PGA Tour wollen in Zukunft gemeinsam in vielen Bereichen enger partnerschaftlich agieren. Das Abkommen umfasst die Themen globale Planung, Preisgelder, Spielmöglichkeiten für die jeweiligen Tour-Mitglieder sowie eine Zusammenarbeit bei globalen Medienrechten in bestimmten Gebieten. Einzelheiten sollen zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.

Zudem wird PGA-Tour-ChefJay Monahan einen Sitz im Vorstand der European Tour einnehmen. „Diese Partnerschaft ist ein historischer Moment für das Golfspiel“, sagte European-Tour-Geschäftsführer Keith Pelley in einer gemeinsamen Mitteilung. „Wir haben die Herausforderungen eines Jahres geteilt, das sich keiner von uns jemals hätte vorstellen können. In vielen Bereichen unserer jeweiligen Touren haben wir deutliche Synergien gefunden.“

Der Spielbetrieb auf der Europa- und der PGA-Tour konnte in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nur mit starken Einschränkungen aufrechterhalten werden.

© dpa-infocom, dpa:201128-99-494681/3

Mitteilung auf www.europeantour.com