Mexiko-Stadt

Formel 1

Premierensaison für Mick Schumacher wie im Zeitraffer

Mick Schumacher hat im WM-Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen keinen persönlichen Favoriten.

Mick Schumacher
Mick Schumacher fährt in der Formel 1 für das Team Haas.
Foto: Nick Didlick/AP/dpa

„Ich bin in dem Kampf nicht wirklich drin, ich drücke allen Topfahrern die Daumen“, sagte der 22 Jahre alte Haas-Pilot vor dem Grand Prix von Mexiko am Sonntag (20.00 Uhr/Sky und RTL). Schumacher findet den Kampf um den Titel zwar spannend, er habe aber selber mit seinem Rennstall genug Arbeit. Red-Bull-Pilot Verstappen hat als WM-Führender zwölf Punkte Vorsprung auf Hamilton im Mercedes.

Dass nur noch fünf Rennen in seiner Premierensaison zu fahren sind, findet der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher fast schon etwas surreal. „Es fühlt sich an, als ob wir letzte Woche angefangen hätten“, meinte Mick Schumacher schmunzelnd.

© dpa-infocom, dpa:211104-99-869814/2

Biografie Rodriguez-Brüder

Infos zum Kurs

Zeitplan Grand-Prix-Wochenende

News zum Rennen

Konstrukteurswertung

Fahrerwertung