Melbourne

Formel 1

Leclerc Trainingsschnellster in Melbourne vor Verstappen

Von dpa
Charles Leclerc
Fuhr in Melbourne im Training die schnellste Zeit: Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Foto: George Hitchens/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa

Verstappen muss in Australien Leclerc den Vortritt lassen. Der Ferrari-Fahrer holt sich die Tagesbestzeit im Formel-1-Training. Rekordweltmeister Hamilton klagt: «Da stimmt etwas nicht.»

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Melbourne (dpa). Ferrari-Fahrer Charles Leclerc hat sich vor Weltmeister Max Verstappen die Bestzeit im zweiten Training zum Formel-1-Rennen in Australien gesichert.

Der Monegasse war im Albert Park Circuit von Melbourne in 1:17,277 Minuten 0,381 Sekunden schneller als der Gewinner der ersten beiden Grand Prix des Jahres. Nur zwei Wochen nach seiner Blinddarm-Operation wurde Carlos Sainz im zweiten Ferrari Dritter und bewährte sich damit im Härtetest für einen Renneinsatz. Zuletzt in Saudi-Arabien hatte ihn der erste 18-jährige Brite Oliver Bearman ersetzt, der auch dieses Mal bei Bedarf einspringen würde.

Rekordweltmeister Lewis Hamilton musste sich im Mercedes mit einem Rückstand von 1,557 Sekunden mit Position 18 begnügen. «Da stimmt etwas nicht», klagte der Engländer über Funk. Haas-Fahrer Nico Hülkenberg landete sogar zwei Ränge davor auf dem 16. Platz. Der dritte Grand Prix des Jahres wird am Sonntag um 5.00 Uhr deutscher Zeit gestartet.

© dpa-infocom, dpa:240322-99-425158/4