Britischer Ex-Rennfahrer Gethin gestorben

London (dpa). Der frühere britische Rennfahrer Peter Gethin ist nach langer Krankheit im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte die Formel 1 auf ihrer Internetseite mit.

Der einmalige Grand-Prix-Sieger gewann in seiner Karriere 1971 im italienischen Monza eines der knappsten Rennen in der Geschichte der Königsklasse. Die ersten fünf Piloten lagen innerhalb von 0,61 Sekunden. Neben diesem Erfolg für BRM ging Gethin in seiner fünfjährigen Formel-1-Karriere, die von 1970 bis 1974 währte, auch für McLaren und das Embassy Team von Graham Hill an den Start. Zudem setzte sich der gebürtige Engländer 1973 im Race of Champions von Brands Hatch gegen zahlreiche namhafte Fahrer wie den Brasilianer Emerson Fittipaldi und den Schotten Jackie Stewart durch.