München

Auf Draisaitls Spuren

Stützle & Co.: DEB-Boss Reindl optimistisch für NHL-Draft

Der Deutsche Eishockey-Bund ist von einem starken Abschneiden der deutschen Talente beim diesjährigen NHL-Draft überzeugt.

Tim Stützle
Hat die NHL im Visier: Tim Stützle von den Adler Mannheim.
Foto: Michael Deines/dpa

„Ich bin ganz sicher, das wird das beste Ergebnis, das wir je hatten“, sagte DEB-Präsident Franz Reindl und bezog sich auf die Breite der deutschen Qualität.

Der Mannheimer Tim Stützle, der Münchner John-Jason Peterka und der Berliner Lukas Reichel gelten als aussichtsreiche Kandidaten für die Talente-Ziehung der stärksten Eishockey-Liga der Welt. „Alle Drei haben große Chancen, hoch gezogen zu werden“, sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel. „Wir können froh sein, dass wir diese Aushängeschilder der neuen Generation haben.“

Der NHL-Draft war ursprünglich für Ende Juni geplant. Wegen der Corona-Pandemie ist der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben worden. NHL-Topscorer Leon Draisaitl wurde 2014 bei der Talente-Verteilung von den Edmonton Oilers an dritter Stelle ausgewählt – und damit so früh wie kein deutscher Spieler vor ihm. Der 18-jährige Stützle hat sich zum Ziel gesetzt, den Rekord von Draisaitl mindestens einzustellen.

© dpa-infocom, dpa:200613-99-415261/3

Stützle-Profil auf Adler-Mannheim-Homepage