Zvolen

Eishockey

Erneute Niederlage für DEB-Perspektivteam in der Slowakei

Von dpa
Harold Kreis
ARCHIV - Bundestrainer Harold Kreis verlor erneut mit dem deutschen Perspektivteam in der Slowakei. Foto: Christian Kolbert/dpa

Im zweiten Aufeinandertreffen zwischen der Slowakei und Deutschland fällt die Entscheidung spät. Wieder gibt die Eishockey-Nationalmannschaft eine Führung ab.

Lesezeit: 1 Minute

Zvolen (dpa). Das Perspektivteam von Eishockey-Vizeweltmeister Deutschland hat auch das zweite Länderspiel in der Slowakei verloren.

Die Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis unterlag im zweiten Duell mit dem Olympia-Dritten von 2022 im slowakischen Zvolen nach Verlängerung mit 3:4 (1:1, 1:2, 1:0, 0:1). Am Mittwoch kassierte die DEB-Auswahl bereits nach einem Einbruch im Schlussdrittel eine 2:5-Niederlage.

Brunnhuber rettet DEB-Team in die Verlängerung

Luis Schinko von den Grizzlys Wolfsburg egalisierte im ersten Drittel die Führung der Gastgeber (15. Minute). Nach dem 2:1 durch den Nürnberger Danjo Leonhardt (31.) drehten die Slowaken wie bereits am Mittwoch mit zwei schnellen Treffern die Partie. Robert Dzugan (37.) und Alex Tamasi (38.) trafen für die Gastgeber. Im dritten Durchgang rettete Tim Brunnhuber von den Straubing Tigers die junge deutsche Mannschaft in die Verlängerung (59.). Oliver Okuliar sorgte nach 39 Sekunden in der Overtime für den slowakischen Erfolg.

Die beiden Nationen treffen in der Vorbereitung auf die WM in Tschechien (10. bis 26. Mai) am 18. und 20. April in Kaufbeuren und Augsburg aufeinander. Am 10. Mai wird es beim WM-Auftakt im tschechischen Ostrava zwischen Deutschland und der Slowakei dann ernst.

© dpa-infocom, dpa:240208-99-922761/2