Bremerhaven

Deutsche Eishockey Liga

EHC München unterliegt bei Pinguins Bremerhaven

Der EHC München hat bei der Rückkehr von Trainer Don Jackson nach corona-bedingter Pause bei den Pinguins Bremerhaven eine 4:6 (2:2, 1:0, 1:4)-Niederlage einstecken müssen.

Münchner Niederlage
Coach Don Jackson (r) musste bei seiner Rückkehr mit dem EHC Red Bull München eine Niederlage hinnehmen.
Foto: Andreas Gora/dpa

Nach zahlreichen Corona-Fällen im Team und mehreren Spiel-Verlegungen war der Titelkandidat der Deutschen Eishockey-Liga stark ersatzgeschwächt in den Spielbetrieb zurückgekehrt, hatte zuvor Aufsteiger Bietigheim Steelers 2:0 besiegt und in Wolfsburg mit 2:4 verloren.

Am 1:0 der Gäste hatten am Mittwoch gleich zwei Rückkehrer ihren Anteil. Yasin Ehliz und Kapitän Patrick Hager bereiteten den Treffer von Austin Ortega nach 19 Sekunden vor. Doch die Bremerhavener ließen sich nicht beeindrucken, machten dreimal die Führung der Gäste wett und schossen in den Schlussminuten gegen die Münchner, bei denen spürbar die Kräfte nachließen, den Sieg heraus.

Klarer Tabellenführer bleiben die Adler Mannheim nach dem 6:0 (2:0, 2:0, 2:1) über die Iserlohn Roosters.

© dpa-infocom, dpa:211103-99-856551/2

DEL-Spielplan und Tabelle

Vorbericht EHC München