Gelsenkirchen

Bundespräsident Köhler eröffnet Eishockey-WM

Bundespräsident Horst Köhler hat am 7. Mai die 74. Eishockey-Weltmeisterschaft eröffnet.

«Wenn ich das Publikum hier sehe und höre, ist das schon mal ein guter Anfang», sagte Köhler vor dem Auftaktmatch zwischen Gastgeber Deutschland und den USA in Gelsenkirchen. Bei der Partie in der umgebauten Schalker Fußball- Arena wurde mit mehr als 76 000 Zuschauern ein Weltrekord für Eishockey-Spiele erwartet. Die weiteren 55 Turnierspiele werden bis zum 23. Mai in Köln und Mannheim ausgetragen.