Köln

Berliner Zepp gegen Finnland im deutschen Tor

Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp setzt für das zweite WM-Gruppenspiel gegen Finnland überraschend auf den Berliner Torwart Rob Zepp.

«Er hat zwei Jahre in Finnland gespielt, kennt die Liga und einige Spieler. Er ist bereit», sagte Krupp. Eigentlich war für die Partie in Köln ein Einsatz von Dimitrij Kotschnew erwartet worden. Bereits am Vortag hatte Krupp verkündet, den beim 2:1-Auftaktsieg gegen die USA überragenden Dennis Endras für das letzte Vorrundenspiel gegen Dänemark zu schonen. Zepp, der für die Eisbären Berlin spielt, war zunächst nur als dritter Torwart in die Heim-WM gegangen.