Major-Qualifikation

Zweiter Turniersieg in Folge: BIG gewinnt cs_summit 6

BIG erspielt sich Platz eins beim cs_summit 6. Im Finale setzte sich die Mannschaft mit 3:2 gegen Vitality durch. Damit macht das deutsche Team auch einen gewaltigen Schritt für die Qualifikation zu Major.

Lesezeit: 1 Minuten
cs_summit
BIG macht mit dem Sieg beim cs_summit 6 einen großen Schritt in Richtung Major-Qualifikation.
Foto: Beyond the Summit/dpa

Los Angeles (dpa). Das deutsche Team BIG hat sich Platz eins im letzten Counter-Strike-Turnier vor der Sommerpause gesichert. Im Finale des cs_summit 6 für EUropa setzte es sich mit 3:2 gegen das französische Team Vitality durch.

BIG erspielte damit auch 2000 Qualifikationspunkte für das nächste Major. Nach dem Spiel fand Team-Kapitän Johannes „tabseN“ Wodarz lobende Worte für seine Mannschaft: „Wir waren sehr gut vorbereitet und wussten, wie wir Vitality schlagen konnten. Gerade Syrson war immer da, wenn wir ihn gebraucht haben.“

Da Vitality aus der Upper Bracket in das Finale kam, startete es bereits mit einer 1:0-Führung in das Finale.

BIG ging zunächst auf der ersten, selbstgewählten Karte Mirage mit 7:2 in Führung. Zwar erspielte sich Vitality noch einen 8:7-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang ließ BIG den Franzosen allerdings keine Chance und glich die Serie mit einem 16:8-Sieg aus.

Inferno verlief wie ein Spiegel zu Mirage. Diesmal ging Vitality mit 1:7 in Führung, BIG startete die Aufholjagd zum 7:8-Halbzeitstand und dann war Vitality wieder deutlich stärker und sicherte ich die Karte mit 11:16. Auf der Karte Dust2 war dann erneut BIG am Zug. Die Deutschen waren über das ganze Spiel hinweg die dominierende Mannschaft und erzwangen mit einem 16:10-Sieg das Entscheidungsspiel.

Auf der entscheidenden Karte Overpass kam es zum dritten Mal zu Halbzeitstand von 7:8. Und wieder verlief der zweite Durchgang um einiges deutlicher: BIG gewann die vierte Karte mit 16:10 und damit das Finale mir 3:2.

Im Finale des nordamerikanischen Turniers setzte sich Evil Geniuses mit 3:0 gegen Gen.G Gaming durch. EG machte mit einem 16:4 auf Train und 16:14 auf Inferno kurzen Prozess mit dem US-amerikanischen Konkurrenten. EG startete wie Vitality mit einer 1:0-Führung in das Finale.

© dpa-infocom, dpa:200705-99-683791/3