Moskau

0:2-Rückstand aufgeholt

Virtus.Pro holt ersten Platz der Dota Parimatch League

Virtus.Pro hat im Finale der Parimatch League Season 3 FlyToMoon mit 3:2 besiegt. Das russische Dota-Team holte während der Entscheidung des Online-Turniers einen Rückstand von 0:2 auf.

Virtus.Pro
Midlaner Vladimir «No[o]ne» Minenko von Virtus.Pro entschied das Finalspiel mit einem exzellent gespielten Morphling.
Foto: Valve/dpa

Die traditionsreiche Rivalität von VP und FTM gipfelte in einem über fünf Spiele laufenden Finale. FTM legte mit zwei sehr schnellen Siegen in je unter 30 Minuten vor. Doch VP gelang anschließend der überaus seltene „reverse sweep“, bei dem das Team trotz eines 0:2-Rückstands mit drei Siegen in Folge das Finale entschied.

Zu einem Aufeinandertreffen der beiden Teams kam es bereits im vorherigen Turnier Beyond Epic. Dabei konnte FTM die Rivalen bereits in den Playoffs aus dem Turnier werden.

In der Parimatch-Regionalliga konnte sich VP jedoch gleich mehrmals gegen FTM durchsetzen. Sowohl in der Gruppenphase als auch im Halbfinale siegte VP mit 2:1 gegen das mit Ukrainern besetzte Team.

© dpa-infocom, dpa:200705-99-683891/2

Stats des Finales

Stats des Halbfinales

Website des Veranstalters

VOD vom Finale