Archivierter Artikel vom 23.12.2019, 00:12 Uhr

Jahresabschluss

Vici Gaming sichert sich letzten Dota-2-Titel des Jahres

Zum Abschluss des Jahres konnte Vici Gaming nach einem erfolgreichen 2019 noch einmal Stärke beweisen. Mit Siegen über einen großen Teil der Weltspitze sicherte sich das Team den letzten bedeutenden Dota-Titel des Jahres.

Lesezeit: 1 Minuten
Singapur
Das letzte große Dota-2-Turnier des Jahres fand in Singapur statt. F.
Foto: Wallace Woon/EPA/dpa

Singapur (dpa). Vici Gaming hat das ONE Esports Dota 2 World Pro Invitational in Singapur gewonnen. Im Finale besiegten die Chinesen Evil Geniuses überraschend mit 3:0. Das mit hochkarätigen Teams besetzte Turnier zum Jahresende war mit einem Gesamtpreisgeld von 500.000 US-Dollar dotiert.

Noch in der Gruppenphase war Vici Gaming gegen Evil Geniuses mit 0:2 unterlegen, was dazu führte, dass Vici Gaming als Gruppendritter in der Lower Bracket der Playoffs startete. Auf dem Weg ins Finale gegen Evil Geniuses schlug Vici Gaming anschließend TNC Predator (2:1), Team Secret (2:1), Alliance (2:0) und Gambit Esports (2:0).

Für Alliance, das Team rund um den Deutschen Adrian „Fata“ Trinks (26), reichte es für einen vierten Platz. Der zweite deutsche Vertreter, Max „qojqva“ Bröcker (24) schied mit Team Liquid als Letztplatzierter der Gruppenphase früh aus.

Mit dem ONE Esports Dota 2 World Pro Invitational endet auch das Jahr 2019 in Dota 2. Weiter geht es vom 9. bis 12. Januar mit dem WePlay! Minor 2020 im ukrainischen Bukowel. Dort hat ein letztes Team die Chance, sich für der erste Major des Jahres zu qualifizieren, die DreamLeague Season 13 in Leipzig vom 18. bis 26. Januar.