Reykjavik

Zwischenfall in Familie

Upset reist von LoL-WM ab – Deutscher springt bei Fnatic ein

Kurzfristiger Wechsel: Aufgrund eines Zwischenfalls in der Familie muss Fnatic bei der League-of-Legends-WM ohne Elias „Upset“ Lipp antreten. Für ihn springt ein weiterer deutscher Spieler ein.

Elias «Upset» Lipp
Fnatic muss bei der LoL-WM vorerst ohne Elias «Upset» Lipp auskommen.
Foto: Foto: Riot Games – dpa

Die Organisation teilte auf Twitter mit, dass der Botlaner den Veranstaltungsort in Island verlassen und in seine Heimat nach Deutschland zurückkehren wird. Fnatic nannte in der Mitteilung keine genaueren Gründe, bat aber darum, die Privatsphäre des Spielers zu respektieren und den Fokus auf das kommende Turnier zu legen.

Auf der Botlane wird Louis „Bean“ Schmitz einspringen, der offiziell als Ersatzspieler des Teams mit zum Turnier gereist ist und sich laut der Organisation bereits mit dem Team vorbereitet habe. Der Deutsche, der bis Ende 2020 bei BIG spielte und seitdem bei Fnatics Academy-Team unter Vertrag steht, wird im ersten Gruppenspiel am Montag gegen Hanwha Life Esports direkt zum Einsatz kommen und damit sein Debüt in der professionellen Szene feiern.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-554045/2

Tweet von Fnatic