Archivierter Artikel vom 23.12.2019, 01:59 Uhr

Mousesports erneut stark

Team Vitality gewinnt Epicenter 2019 in Moskau

Für mousesports hätte es der mit einem dritten Turniersieg in Folge der perfekte Saisonabschluss werden können. Am Ende hatte Team Vitality die Nase vorn und sicherte sich den letzten großen CS:GO-Titel des Jahres.

Lesezeit: 1 Minuten
Team Vitality
Siegreich in die Winterpause: Team Vitality gewinnt beim Epicenter in Moskau.
Foto: Epicenter/dpa

Moskau (dpa). Team Vitality hat mit dem Epicenter 2019 den letzten großen „Counter-Strike: Global Offensive“-Wettbewerb des Jahres gewonnen. Das Finale in Moskau gewannen die Franzosen mit 2:1 und sicherten sich vor Mousesports den ersten Platz.

In einem umkämpften Halbfinale zwischen Mousesports und Evil Geniuses konnte sich zuvor das in Deutschland ansässige Team mit 16:12 auf der Karte Train und 16:14 auf Overpass den vierten Finaleinzug im vierten Wettbewerb in Folge sichern. Auch Team Vitality qualifizierte sich gegen Heroic in einer Serie auf Augenhöhe mit 16:12 auf Vertigo und 16:12 auf Inferno für das Finale.

Das Highlight des vorherigen Turnierverlaufs war das Siegerduell in der Gruppe A zwischen Team Vitality und Natus Vincere – ein erneutes Duell zwischen den beiden Starspielern Mathieu „ZywOo“ Herbaut (19) und Aleksandr „s1mple“ Kostyliev (22). Nachdem Na'Vi Dust2 mit 16:4 für sich entscheiden konnte, sah es zunächst nach einer klaren Sache aus.

Nach zwei unglaublich starken Partien auf Inferno und Nuke, die Team Vitality mit je 16:3 gewann, hat der junge Franzose ZywOo erneut sein volles Potential ausschöpfen können. Mit 60 Eliminierungen über die Serie hinweg führte er sein Team zum Sieg und Halbfinaleinzug.

In der Finalserie am Sonntag konnte Mousesports mit Inferno die erste Partie in der Verlängerung mit 19:16 für sich entscheiden. So wie bereits gegen Na'Vi ließ sich ZywOo von dieser Niederlage jedoch nicht unterkriegen. Auf Mirage siegte das französische Team anschließend mit 16:12 und glich die Serie 1:1 aus. Letzten Endes war es erneut ZywOo, der mit einer positiven Eliminierungsdifferenz von 39 über die Länge der drei Partien die Serie zu Gunsten von Team Vitality entschied.