Archivierter Artikel vom 15.01.2021, 14:19 Uhr
Los Angeles

Mit vier Turnieren

Overwatch League startet im April in zwei Divisionen

Die Overwatch League wird 2021 pandemiebedingt erneut in zwei Divisionen ausgetragen. Wie die Liga mitteilte, werden die teilnehmenden Teams wie schon 2020 in eine Ost-Gruppe für Asien und eine West-Gruppe für Nordamerika und Europa eingeteilt.

Overwatch
Die Overwatch League geht auch im Jahr 2021 weiter. (Symbolbild).
Foto: Oliver Berg/dpa

Darüber hinaus werden Turniere fest in den Ligaplan integriert, bei denen dann die besten Teams aus beiden Regionen aufeinandertreffen. Die Liga ist zeitlich in vier Abschnitte aufgeteilt. Am Ende jedes Abschnitts steht ein solches Turnier. Man sei allerdings auch darauf vorbereitet, Turniere nur regional stattfinden zu lassen, falls die Pandemie-Situation keinen internationalen Wettkampf zuließe. Die Playoffs und das Finale sollen im September stattfinden.

Gleichzeitig wolle man auch nicht ausschließen, dass Fans zu bestimmten Turnieren oder Matches zugelassen werden könnten. Man arbeite außerdem daran, das Fan-Erlebnis auf Youtube zu verbessern. Hier könne man aber noch keine Details verraten, hieß es.

Damit wird auch das eigentlich für das vergangene Jahr angedachte System der Roadshow-Liga zunächst auf Eis gelegt. Geplant war, dass die Liga von Stadt zu Stadt reist und Spiele in sogenannten Homestands austrägt.

© dpa-infocom, dpa:210115-99-39413/4

Mitteilung