Archivierter Artikel vom 01.04.2020, 22:34 Uhr
Göteborg

Weltmeister von 2013

Legendärer Dota-Spieler s4 kehrt zu Alliance zurück

Der schwedische Dota-Spieler Gustav „s4“ Magnusson kehrt nach vier Jahren zu seinem Heimteam Alliance zurück. „Vielen Dank an Alliance für die Chance“, sagte S4 in einer Mitteilung des Teams. „Entschuldigung an alle, die so lange gewartet haben.“

Alliance
s4 (2.v.r.) mit seinem Dota-Weltmeisterteam aus dem Jahr 2013.
Foto: Valve/dpa

Die Mitteilung kam am 1. April. Aber auch Stunden nach Ankündigung gab es keine Auflösung, dass die Mitteilung ein Scherz gewesen wäre.

Zuletzt spielte s4 im Jahr 2016 mit den „Königen des Nordens“, wie Alliance genannt wird. Der alte Kader war vor allem für den WM-Titel 2013 bekannt. Im fünften Spiel des Finales schrieb der damals 21-jährige s4 mit einem Spielzug Dota-Geschichte.

Mit der heute als „Million Dollar Dream Coil“ bekannten Fähigkeit verhinderte er mehrere Teleportationen des Gegners Natus Vincere und ermöglichte es so seinem Team die gegnerische Basis zu zerstören. Der Spielzug sicherte Alliance mehr als eine Million US-Dollar Preisgeld.

Nachdem sich der Kader im Jahr 2016 auflöste, gewann der Schwede mit OG mehrere Turniere, um dann in einem dramatischen Spielertransfer das Team gemeinsam mit Tal „Fly“ Aizik zwei Monate vor den Weltmeisterschaften zu verlassen, um für Evil Geniuses zu spielen.

Mitteilung