Archivierter Artikel vom 10.05.2021, 20:52 Uhr

Neben PSG Talon

LEC-Meister MAD Lions bei LoL MSI in nächster Turnier-Phase

Favoritenrolle erfüllt: LEC-Meister MAD Lions steht in der nächsten Phase des League of Legends Mid-Season Invitationals. Die Performance des Teams lässt trotz Gruppenplatz Eins aber noch Luft nach oben.

Mid-Season Invitational
MAD Lions haben es in die nächste Runde des Mid-Season Invitational in Reykjavik geschafft. (Archivbild).
Foto: Riot Games/dpa

Reykjavik (dpa). MAD Lions hat sich für die zweite Gruppenphase des League of Legends Mid-Season Invitational in Island qualifiziert. Mit einer souveränen, aber keinesfalls fehlerfreien Performance rückt MAD neben PSG Talonaus Hongkong in den sogenannten Rumble vor.

MAD Lions galt in der Gruppe als klarer Favorit. Das Team der spanischen Organisation startete auch souverän mit drei Siegen in das Turnier. Doch die Spiele selbst waren zum Teil knapper als gedacht. Besonders gegen paiN Gaming aus Brasilien hatte das Team Probleme und gab die Partie beinahe aus der Hand.

Am letzten Spieltag der Gruppe B hatten noch alle Teams die Chance auf den Einzug in die nächste Turnier-Phase. MAD Lions eröffnete den Spieltag gegen das türkische Team fastpay Wildcats und musste direkt die erste Niederlage im Turnier einstecken.

Danach stand den LEC-Vertretern erneut paiN Gaming gegenüber. Anfangs sah es für MAD Lions nicht gut aus. Das Spiel wurde zudem zweimal unterbrochen. Doch davon ließ sich die Mannschaft um den Deutschen Norman „Kaiser“ Kaiser nicht aus der Ruhe bringen. Sie drehte die Partie und holte sich am Ende den Sieg.

„Ich bin wirklich froh, dass wir nicht wieder in der Gruppenphase hängengeblieben sind. Das Erreichen der Rumble-Stage ist für mich eine echte Erleichterung“, sagte Kaiser im Interview nach dem Spiel gegen paiN. „Jetzt können wir unsere Fehler nochmal anschauen, weiter trainieren und stärker in die nächste Phase zurückkommen.“

Neben MAD qualifizierte sich PSG Talon aus Hongkong bereits nach der Hälfte des letzten Gruppenspieltages für die nächste Turnier-Phase. Das Team galt von Anfang an als stärkster Gegner in Gruppe B und bestätigte seine gute Form. Immerhin: Die letzte Begegnung gegen PSG konnte MAD für sich entscheiden und geht damit auch als Gruppensieger in den Rumble.

© dpa-infocom, dpa:210510-99-545968/4

Spielplan und Ergebnisse des MSI