Kopenhagen

Auch G2 weiter

Gambit gelingt Revanche gegen Heroic im CS:GO Blast Showdown

Gambit Esports hat sich für die Finalrunde des „Counter-Strike: Global Offensive“-Turniers Blast Premier Spring qualifiziert. Auch G2 schaffte es unter die besten acht Teams.

Blast Premier
Nach nur einer Woche kam es im Blast Premier Showdown direkt zum nächsten Duell zwischen Gambit und Heroic.
Foto: Blast Premier/dpa

Einige Mitfavoriten waren bereits in der ersten Runde gescheitert. Astralis zeigte gegen die neue Aufstellung von OG eine besonders schwache Leistung, Vitality verlor im letzten Turnier mit Cédric „RpK“ Guipouy gegen den südamerikanischen Underdog 9z. Auch Team Liquid schaffte es gegen Dignitas um den Ex-NiP-Veteranen Patrik „f0rest“ Lindberg nicht aus dem anhaltenden Formtief.

Heroic und Gambit zeigten jedoch keine Schwächen. Nach dem Finale der ESL Pro League am vergangenen Sonntag kam es damit bereits zum nächsten Duell zwischen den beiden Teams, jedoch mit einem anderen Sieger: Gambit setzte sich mit 2:1 (16:6; 9:16; 16:12) durch und fügte Heroics neuer Aufstellung im zweiten Anlauf die erste Niederlage zu. Heroic ist damit aus der Blast-Saison ausgeschieden.

Bei G2 zeigt die Formkurve nach mittelmäßigen Ergebnissen wieder nach oben. In einer umkämpften Serie gegen Spirit siegte das Team mit 2:1 (6:16; 16:12; 19:17) und gehört damit zu den acht Teilnehmern des Finalturniers, das allerdings erst im Juni stattfinden wird.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-261403/2

Zeitplan des Blast Premier Spring Showdowns