Nach Aus für LoL

ESL bringt Dota 2 als neuen Titel der ESL Meisterschaft

Der deutsche Turnierveranstalter ESL stellt einen zweiten Spieltitel für die heimische Liga vor. Neben CS:GO wird die ESL nun mit Dota 2 den zweiten großen Titel von Valve in ein deutsches Ligasystem integrieren.

Lesezeit: 1 Minuten
ESL Meisterschaft
Den Pokal der ESL Meisterschaft gibt es künftig auch für Dota 2.
Foto: Stephanie Lieske/ESL/dpa

Köln (dpa). Nach dem Ende von League of Legends bei der ESL Meisterschaft hat die Organisation sich nun für Dota 2 als neue Disziplin entschieden. Wie die ESL mitteilte, beginnt die Qualifikation für die deutsche Regionalliga bereits am 5. März.

Der Dota-Konkurrent League of Legends schied zum Ende der Wintersaison 2019 aus der ESL Meisterschaft aus. Entwickler Riot Games hat stattdessen mit der Prime League und dem Ligapartner Freaks4U Gaming ein eigenes Ligasystem für Deutschland aufgebaut. Auch die Meisterschaft in Playerunknown's Battlegrounds wurde eingestellt.

„Ich freue mich sehr, dass wir nun mit Dota 2 einen weiteren Valve-Titel in der ESL Meisterschaft begrüßen dürfen“, sagte Christoph Kohlhaas, Produktmanager der ESL Meisterschaft, der Mitteilung zufolge.

In der deutschen Liga wird auch Counter-Strike: Global Offensive gespielt, das ebenfalls von Valve entwickelt wird. „Ich bin natürlich gespannt, wie die deutschsprachige Community diesen Schritt aufnimmt und sich durch die ESL Meisterschaft entwickelt“, sagte Kohlhaas.

Das Turnierformat sieht zwei Gruppen mit je sechs Teams vor. Gespielt wird dienstags bis donnerstags mit Hin- und Rückrunden. Die Gruppenbesten ziehen direkt ins Halbfinale, die jeweils zweiten und dritten Teams ins Viertelfinale ein. Die erste Qualifikationsrunde für die ESL Meisterschaft startet am 5. März, die ersten Spiele der Gruppenphase werden am 19. Mai ausgetragen.